AST BILDET TRAINER FÜR
ANSCHLAG- UND LASTAUFNAHMEMITTEL AUS

Die AST Arbeitssicherheit und Technik GmbH bildet Trainer für Anschlag- und Lastaufnahmemittel „Anschläger“ aus. Zu der Schulung, die gemäß DGUV Regel 109-017 durchgeführt wird, sind Anmeldungen noch möglich.

Blaustein. Seile, Ketten, Hebebänder oder auch das sichere Verwenden von Lastaufnahmemittel wie Blechzangen, Traversen oder Palettengabeln. „Bei der Auswahl der korrekten Anschlag- und Lastaufnahmemittel an Kränen werden tagtäglich noch zu viele Fehler gemacht“, so Matthias Müller von der AST Akademie. Aus diesem Grund bietet die schwäbische Spezialfirma für Arbeitssicherheit und Technik vom 18. bis 22. Oktober auf ihrem Campus M. eine fundierte Trainerausbildung an. 

Zur Zielgruppe zählen neben Ausbildern, Trainern und Vorarbeitern auch Sicherheitsbeauftragte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die Erst- und jährliche Nachunterweisungen für Anschlag- und Lastaufnahmemittel „Anschläger“ durchführen.

Diese Schulungen waren schon immer in der DGUV Regel 100 - 500 Kap. 2.8 verankert, welche aber mittlerweile zurückgezogen wurde. Neu ist, dass nun klar definiert ist, wie eine Unterweisung in Form einer Ausbildung mit theoretischem und praktischem Teil zu erfolgen hat. Basis hierfür ist die seit Jahresbeginn rechtskräftige DGUV Regel 109-017: „Betreiben von Lastaufnahmemitteln und Anschlagmitteln im Hebezeugbetrieb“, die unter anderem eine Ausbildungsdauer von sechs bis 32 Unterrichtseinheiten in Bezug auf die geplante Anschlägertätigkeit vorgibt.

 

Newsletter

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung

Öffnungszeiten

Mo - Do 7.30 - 16.30 Uhr
Fr    7.30 - 14.30 Uhr

Kontakt

+49 7304 43766 - 0
info@ast-safety.com

AST GmbH
Pappelauer Straße 43
89134 Blaustein