AST-Akademie

Trainer Ausbildung

AST Trainerausbildung

AST Trainerausbildung

Mit der AST Trainerausbildung sind Sie befähigt Bediener mobiler Arbeitsmittel auszubilden, Befähigungsnachweis abzunehmen und Fahrausweise auszustellen. Sie erfüllen mit der AST Trainerausbildungen die berufsgenossenschaftlich geforderten Anforderungen aus den DGUV Grundsätzen.


AST geprüfter Trainer, AST zertifizierter Trainer

In unserer 5 – stufigen Ausbilderausbildung werden Sie zum Trainer für „mobile Arbeitsmittel“ ausgebildet. Der zukünftige Trainer/Ausbilder wird qualifiziert, praktisch, theoretisch und organisatorisch Ausbildungen und Unterweisungen für mobile Arbeitsmittel durchzuführen. Entsprechend der Eingangsqualifikation wird die Ausbildungsdauer gemäß der Stufen 1-3 festgelegt.

Optional kann der Trainer die Stufen 4-5 nutzen. Unsere Trainerseminare werden nach den aktuellen internationalen ISO-Normen, EU-Richtlinien und nationalen staatlichen und berufsgenossenschaftlichen Vorschriften aufgestellt und durchgeführt. Nutzen Sie unsere Erfahrung, die wir Ihnen, bei über 1000 ausgebildeten Trainern seit 2003, vermitteln können.


AST Trainer Jahrestreffen

Trainer Ausbildungssystem

„AST geprüfter Trainer“ der Sicherheitsprofi

„AST geprüfter Trainer“ der Sicherheitsprofi
Wir qualifizieren Sie durch die SCC-Schulung und SCC - Prüfung „operativer Führungskräfte“ mit zertifiziertem, akkreditiertem Trainer Grundwissen im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Bei entsprechender Eingangsqualifikation „Fachkraft für Arbeitssicherheit“ oder gültiger Prüfung „SCC Prüfung für operative Führungskräfte“ kann die Stufe 1 anerkannt werden.

„AST geprüfter Trainer“ Kernkompetenz Vorschriften – Technik

„AST geprüfter Trainer“ Kernkompetenz Vorschriften – Technik
Ausbilder Kernkompetenz in Vorschriften, Stand der Technik, Sicherheitsbauteile, Bedienung, Einweisung, Prüfung, Gefährdungsbeurteilung, Maßnahmen, Haftung umfangreiche Gerätepraxis mit Fahrübungen. Der Trainer erhält Zugang zu Präsentationen, Prüfungskataloge, Checklisten, Betriebsanweisungen, Urkundenvorlagen.

„AST geprüfter Trainer“ Moderation

„AST geprüfter Trainer“ Moderation
Rhetorik, Methodik, Didaktik… Sie lernen und zeigen wie Fachthemen in der Ausbildung vermittelt und präsentiert werden. Trainer mit abgeschlossenen Stufen 1-3 erhalten das AST Trainerzertifikat „AST geprüfter Trainer“ sowie einen individuellen Trainer Stempel.

AST zertifizierter Trainer

AST zertifizierter Trainer
Der AST geprüfte Trainer erhält auf Antrag und Eignungsprüfung die Möglichkeit als AST zertifizierter Trainer am entsprechenden zertifizierten Ausbildungssystem teilzunehmen. Die Trainer verwenden innerhalb des Systems einheitliche Ausbildungsunterlagen, Prüfungen und Zertifikate. Die Ausbildungen werden durch zertifizierte Erfassungsbögen zentral registriert, die Ausbildungen regelmäßig auditiert. Die Trainer bilden ein bundesweites Netzwerk und können mit dem AST-System aktiv in Werbung gehen.

AST zertifizierter Trainer Plus (ZUMBau Trainer Turmdrehkrane, Teleskopstapler)

AST zertifizierter Trainer Plus (Trainer Turmdrehkrane, Teleskopstapler, Trainer mit ZUMBau Prüfung)
Der AST zertifizierte Trainer für Krane und Teleskopstapler erhält die Möglichkeit seine Mitarbeiter oder Kunden eigenständig auf die in der ZUMBau anerkannten AST Prüfungsstätte stattfindende Prüfung zum zugelassenen Maschinenführer in der Bauwirtschaft selbst vorzubereiten und zur Vorbereitung oder Prüfung zu entsenden.


EU Anerkennung von Trainerausbildung und Bedienerausbildungen in der EU (Europäischen Union)

In den EU Regelwerken werden nicht einzelne Maschinenkategorien behandelt sondern Maschinen wie Stapler, Hubarbeitsbühnen, Erdbaumaschinen usw. als mobile Arbeitsmittel bezeichnet und geregelt. Die einschlägigen EWG-Richtlinien definieren mobile Arbeitsmittel als besonders gefährliche Arbeitsmittel für welche der Bediener eine spezielle Ausbildung benötigt.

Dem entsprechend sind die deutschen staatlichen und berufsgenossenschaftliche Vorschriften ausgelegt, dass Bediener mobiler Arbeitsmittel eine ausreichende Unterweisung benötigen und Ihre Befähigung nachweisen müssen und die Bediener durch schriftlichen Auftrag ihre Verantwortung übertragen bekommen. Die Richtlinien der europäischen Wirtschaftsgemeinschaft EWG-Richtlinien überlassen es den jeweiligen EU-Ländern weitere Regelungen hierzu länderspezifisch zu definieren. Dem entsprechend ist eine Trainerausbildung in der EU nicht geregelt und EU-Ländersache.

Die AST Trainerausbildung bezieht sich deshalb konsequent auf die ISO 18893 „Qualified person“ und ISO 18878 „Operator (driver) training. Somit kann ein Trainer gegebenenfalls im EU-Ausland Anerkennung der Trainertätigkeit erhalten. Trotzdem sei darauf hingewiesen, dass die meisten EU-Länder umfangreichere Ausbildungen der jeweiligen Bedienerbefähigung zugrunde legen und somit ein Bedienerbefähigungsnachweis eines deutschen Trainers oder Ausbildungsbetrieb meist nicht anerkannt wird.

Die Ausnahme bilden die AST Trainerausbildungen IPAF Hubarbeitsbühnen welche weltweit in den meisten Industrienationen anerkannt werden. Und die AST ZUMBau Prüfung für Turmdrehkrane und Teleskopstapler welche in Deutschland, Schweiz und Österreich Anerkennung finden. Aussagen von anderen am Markt agierenden Trainer Ausbildungsstätten die behaupten „Unsere Schulungen gelten teilweise weltweit da ILNAS, DIN, EN, CEN, CENELEC, ETSI, ISO und IEC konform geschult wird…“ und damit suggeriert werden soll „gilt auch in Luxemburg Holland Dänemark Frankreich England Österreich Polen Belgien Italien usw. sowie in der Schweiz bei der Sufa und in Norwegen Island und Liechtenstein (gem. EWG) DIN EN ISO OASAS Providers Access Recognized Verification Services Training Certificate…“ ist unseriös da sich die Aussagen auf allgemein gültigen EU-Richtlinien und Normen beziehen.